Was eine gute Hypnotiseurin ausmacht

Alle können andere Menschen hypnotisieren, das ist richtig. Nicht alle können andere Menschen hypnotisieren, stimmt auch. Was denn nun? Genau davon werde ich dir heute berichten, liebe Leserin, lieber Leser. Ich freue mich, dass du wieder dabei bist und aufmerksam verfolgst, was ich so alles zu sagen habe.

 

Die Persönlichkeit

Wer als Hypnosetherapeutin, Hypnotiseurin oder Hypnocoach (nachstehend Hypnotiseurin oder Hypnotiseurinnen; die von mir benutzte weibliche Form steht für alle) andere Menschen hypnotisieren will, muss in der Lage sein, sich selbst gut entspannen zu können. Wie du mittlerweile ja weisst, ist Hypnose kein Schlaf, sondern ein entspannter und gleichwohl sehr aufmerksamer Zustand, in welchem du höchst konzentriert und wachsam alles bestens wahrnimmst. Ist Entspannung für die Hypnotiseurin ein Wort mit sieben Siegeln und kennt sie sie nur vom Hörensagen, ist das bereits eine suboptimale Voraussetzung. In dem Fall ist es durchaus angebracht, sich zunächst eingehend mit dem Thema Entspannung auseinanderzusetzen und Entspannung zu lernen.

Lieber nicht Hypnotiseurin werden, sollte, wer nicht gut mit Menschen kann. Schliesslich möchten wir ja andere Menschen mit unserer tollen Fähigkeit auf dem Weg in ein besseres Leben unterstützen. Dafür ist es von Vorteil, einen guten Draht zu Menschen sowie eine gefestigte Menschenkenntnis zu haben.

Eine Hypnotiseurin sollte ebenfalls ziemlich geduldig und manchmal auch beharrlich sein. Wir Menschen sind alle unterschiedlich. Es gibt welche, die entspannen sich unmittelbar, nachdem sie auf dem Hypnosesessel Platz genommen haben, andere brauchen etwas länger. Es gibt Menschen, die haben direkten Zugang zu ihren Gefühlen, andere verdrängen sie lieber. Und da sind Beharrlichkeit und Geduld Gold wert.

Ganz wichtig ist, dass wir Hypnotiseurinnen die Ruhe bewahren, sodass wir die unterschiedlichsten Situationen gelassen handeln können. Unsere Gelassenheit überträgt sich auf unsere Klientinnen. Gelassene Klientinnen sind entspannt, und entspannte Klientinnen fühlen sich bei uns gut aufgehoben, sicher und wohl. Und das soll so sein!

Dass wir über reichlich Einfühlungsvermögen, neudeutsch auch als Empathie bekannt, verfügen, ist wohl selbstredend. Eine gute Hypnosesitzung ist ohne Empathie schlichtweg unmöglich! Auch wenn böse Zungen anderes behaupten … Und Empathie bedeutet nicht Mitleid sondern MitGEFÜHL.

In manchen Situationen muss die Hypnoseurin auch mal den Ton angeben können und etwas deutlicher aussprechen, wo es langgeht, dafür braucht es eine gute Portion Selbstsicherheit. Dank dieser Selbstsicherheit sind wir zudem stets der festen Überzeugung, dass jede Hypnosesitzung, die wir durchführen, die beste ist. Das ist von grosser Bedeutung, denn unsere Selbstsicherheit überträgt sich auf unsere Klientinnen. Oder anders ausgedrückt: Unsere Klientinnen nehmen die kleinste Unsicherheit wahr.

Zu uns kommen die unterschiedlichsten Menschen. Diese Menschen bringen unterschiedliche Erfahrungen und Erlebnisse, negative wie positive, und genauso unterschiedliche Herausforderungen in ihrem Rucksack mit. Wer da als Hypnotiseurin nicht flexibel darauf eingehen kann, kann mit diesen Unterschieden nicht umgehen.

Kreativität ist eine weitere Eigenschaft, die uns Hypnotiseurinnen auszeichnet. Gerade im Zusammenhang mit den eben erwähnten Unterschieden ist häufig Kreativität gefragt, wenn es darum geht, in unseren Klientinnen gewisse Sinne zu stimulieren, Bilder zu visualisieren oder Gefühle zu wecken. Und dafür braucht es auch ein hohes Mass an Fantasie.

 

Die Erscheinung

Es mag dir jetzt komisch vorkommen, dass ich darauf eingehe. Du denkst wahrscheinlich, es ist selbstverständlich, dass therapeutisch tätige Menschen auf sich achten. Das mag für viele zutreffen, für einige nicht. Deshalb möchte ich es wenigstens erwähnt haben.

Da viele von uns selbstständig und in eigener Praxis tätig sind, sind wir selbst die Visitenkarte unseres Unternehmens. Das klingt banal, ist es nicht. Das ist eine sehr grosse Verantwortung!

Es interessiert meine Klientinnen nämlich nicht, ob ich in meinem Privatleben gerade auch Herausforderungen zu meistern habe oder nicht, ob ich die letzte Nacht durchgeschlafen habe oder nicht, ob ich kranke Menschen in meinem Umfeld pflegen muss oder nicht, und ob ich einen guten Tag habe oder nicht.

Es ist meinen Klientinnen auch egal, ob meine Waschmaschine streikt oder nicht, ob ich Zeit zum Bügeln habe oder nicht, ob mein Bad renoviert wird oder nicht, und ob mein Keller unter Wasser steht oder nicht. Sie erwarten zurecht, dass ich jederzeit etwas hermache und eine gepflegte Erscheinung bin, meine Kleider sauber und gebügelt sind, und ich selbst einigermassen in Form bin.

 

Das Auftreten

Meine Form bestimmt schliesslich, wie ich auftrete. Wie ich auftrete, ist matchentscheidend. Es ist das A und O.

Und da werde ich jetzt nichts beschönigen. Das Schönreden überlasse ich lieber anderen. Wer therapeutisch unterwegs ist, hat stets souverän zu sein. Souverän bedeutet, in jeder Situation, und sei sie noch so hektisch, emotional und/oder belastend, besonnen und ruhig zu bleiben und den Überblick stets zu behalten.

Nur wer souverän ist, bringt die nötige innere Ruhe, die nötige Stärke und Ausgeglichenheit mit. Nur wer souverän ist, weiss, sich abzugrenzen. Nur wer sich abgrenzen kann, lässt sämtliche Probleme da, wo sie hingehören und kann sich vor schlechten Energien abgrenzen. Nur wer sich abgrenzen kann, überträgt nichts auf seine Klientinnen und umgekehrt. Es darf weder Übertragung noch Gegenübertragung stattfinden! Ich setze voraus, dass Therapeutinnen darüber Bescheid wissen und das auch so handhaben. Wer als Therapeutin nicht souverän ist, arbeitet nicht sauber, und das ist ein No-Go!

Wir Hypnotiseurinnen arbeiten im direkten Kontakt mit dem Unterbewusstsein unserer Klientinnen. Umso wichtiger ist es, dass wir souverän sind und sauber arbeiten.

Als Hypnotiseurin sollte ich sicher und bestimmt, ohne diktatorisch zu wirken, jedoch unter Wahrung meiner natürlichen Autorität, auftreten. Ich darf keinen Augenblick an meinen eigenen Fähigkeiten zweifeln. Denn Zweifel würden sich direkt auf meine Klientinnen übertragen.

Als gute Hypnotiseurin bin ich ausserdem in der Lage, meinen Klientinnen jederzeit ein Gefühl der Geborgenheit und des Vertrauens zu vermitteln. Selbstverständlich arbeite ich aus Begeisterung und Überzeugung als Hypnotiseurin, und natürlich führe ich die Sitzungen mit meinen Klientinnen aus dem Willen zur aktiven Hilfestellung durch. Und das ganz ohne Helfersyndrom!

Meine Gestik und Mimik strahlen ebenso Ruhe und Sicherheit aus. Ich beherrsche selbstverständlich eine saubere Sprache und deutliche Aussprache, denn sie ist mein wichtigstes Ausdrucksmittel. Und entgegen der Vorstellung der meisten Laien, dass den Augen von uns Hypnotiseurinnen ein stechender Blick anhaftet, sollten auch unsere Augen diese Ruhe und Sicherheit ausstrahlen.

 

Wer kann hypnotisieren?

Aus dem hier Geschriebenen ergibt sich, dass grundsätzlich jeder geistig gesunde Mensch hypnotisieren kann, wenn er eine zielführende und lösungsorientierte Technik beherrscht. Als die «geborene Hypnotiseurin» kann diejenige gelten, die möglichst alle vorerwähnten Eigenschaften in sich vereinigt.

Aufgrund der tiefgreifenden und weitreichenden Möglichkeiten, die Hypnosetherapie bietet, gehört sie jedoch in die Hände von verantwortungsbewussten und entsprechend ausgebildeten Therapeutinnen.

Ich habe einen fantastischen Beruf gelernt und bin stolz darauf, dass ich ganz vielen Menschen zu einem besseren Leben verhelfen darf.

Herzlich, Monica

Tags:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (4)

  • Avatar

    Isabel Adnyana

    |

    Liebe Monika,
    Sehr guter Artikel- damit ist alles gesagt!- Grosse Anfordeungen- eine starke Herausforderung und Verantwortung ist der therapeutische Beruf- das müsste man von den Ärzten auch verlangen!

    Reply

    • Avatar

      Monica Rehm

      |

      Herzlichen Dank für deine wertschätzenden Zeilen und deine Gedanken, liebe Isabel! Du triffst den Nagel auf den Kopf! Herzlich, Monica

      Reply

  • Avatar

    András M. Nagy

    |

    Liebe Monica, sehr schön geschrieben und stimme 100% überein. Gruss András

    Reply

    • Avatar

      Monica Rehm

      |

      Lieber András, herzlichen Dank für deine wertschätzenden Worte. Liebe Grüsse, Monica

      Reply

Kommentieren

Standorte

Akademie MR
Praxis more4life

Europastrasse 17
CH - 8152 Glattbrugg (beim Flughafen Zürich)

Weiter lesen...

Kontakt

mr(at)monica-rehm.com
monica-rehm.com

hypnoslim-ausbildung.de
mydoterra.com/monicarehm
+41 78 840 44 75